Klare Kante! Der Herausforderung,Rechtspopulismus begegnen!

Termin:
Klare Kante! Der Herausforderung,Rechtspopulismus begegnen!
Datum:
22.02.2017
Uhrzeit:
18:30 Uhr
Ort:
Gewerkschaftshaus, Legienstraße 22, Kiel, Restaurant Legienhof

18:30 Begrüßung, Eröffnung
Frank Hornschu, Regionsgeschäftsführer der DGB Region KERN
und DGB-Vorsitzender in der Kiel Region
18:40 Der Herausforderung Rechtspopulismus begegnen!
Prof. Fabian Virchow, Fachbereich Sozial- und Kulturwissenschaften
an der Hochschule Düsseldorf
19:10 Diskussion und Aussprache
unter der Gesprächsleitung von Frank Hornschu
mit Prof. Fabian Virchow und allen Teilnehmer/innen
20:00 Ende der Veranstaltung

Klare Kante!
Zu den bevorstehenden Wahlen in Land und Bund bieten der DGB und seine Gewerkschaften diese Veranstaltungsreihe an. Ziel: Uns in der Argumentation gegenseitig stärken.
Dem aggressiven Rassismus, Rechtspopulismus und der natio-nalistischen Spaltung wollen wir den institutionalisierten Ein-fluss auf politische Entscheidungen entziehen!
Von Anfang an lässt sich die Haltung der Gewerkschaftsbewe-gung in „solidarisch – demokratisch – gerecht – weltoffen“ zusammenfassen. Diese Stichworte bilden die Grundlage für Gute Bildung, Gute Arbeit, ein Gutes Leben für alle und eine Gute Rente im wohlverdienten Ruhestand. Sie sind unsere Kriterien, die gelten, wenn wir zu den Wahlen gehen. Wir werden uns nicht gegeneinander ausspielen lassen. Wir wis-sen: Solidarität gibt Kraft und Stärke. Sie war, ist und wird immer die richtige Antwort auf all die Herausforderungen der Globalisierung, Digitalisierung, Klimaveränderung und ja letzt-lich von Krieg und Frieden vor Ort und weltweit sein und blei-ben.
Solidarität, Demokratie, Gerechtigkeit und Weltoffenheit sind auch die zentralen Ansätze zur Überwindung der Demokratie-krise, in der wir – unser Land, unser Kontinent, unsere Welt – stecken. Gerade wir können den Hoffnungen Vieler Rechnung tragen, indem wir konsequent unser Handeln an diese unsere Grundhaltung, auch und gerade in Zeiten des rasanten Wan-dels, ausrichten und gemeinsam dafür werben.
Konkret bedeutet dies, dass wir uneingeschränkt die Angebote zu Guter Bildung, zu Guter Arbeit, zu einem Guten Leben für alle Menschen und zu einer Guten Rente im wohlverdienten Ruhestand zu den anstehenden Wahlen nutzen werden, weil sie Perspektiven und Zuversicht schaffen.
Frank Hornschu
DGB Region KERN
Regionsgeschäftsführer